Laminat verlegen

Laminat ist ein sehr beliebter Bodenbelag für Schlaf- und Wohnzimmer. Es kann als Grundlage für jede Wohneinrichtung dienen. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese eher rustikal oder modern ist, denn Laminat gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Holztönen, von Ahorn über Eiche bis zum Nussbaum ist für jeden die richtige Farbe dabei.

Klick-Laminat wird zudem in unterschiedlichen Qualitätsstufen angeboten, sodass es mittlerweile für jeden Raum geeignet ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst Laminat verlegen und welche Dinge zu beachten sind.

Vor dem Verlegen

Über die Belastbarkeit des Laminats informiert die Nutzungsklasse. Die Beschriftungen der Verpackung geben zusätzlich Auskunft über die jeweiligen Kategorien. Für das Schlafzimmer reicht die Nutzungsklasse 21 aus, aber für die Küche, den Flur oder das Wohnzimmer sollte aufgrund der intensiveren Nutzung auch auf eine dementsprechend höhere Klasse zurückgegriffen werden, bestmöglich Klasse 23.

Bei der Küche ist außerdem auf einen Quellschutz zu achten, der verhindert, dass Feuchtigkeit eindringen kann. Lagern Sie die Paneele ca. zwei Tage vor dem Verlegen auch in dem jeweiligen Raum, der mit dem Laminat bestückt wird. Das Material soll sich akklimatisieren. So wird vermieden, dass es sich nach dem Laminat verlegen verzieht.

Untergrund: Arbeiten Sie mit dem Nut- und Federsystem, auch Klick-System genannt, können Sie die Paneele auf jedem Untergrund verlegen. Eine Ausnahme ist dabei hochfloriger Teppich, der entfernt werden muss. Wichtig ist jedoch, dass der Boden trocken, fest, sauber und eben ist. Haben Sie Estriche oder Fliesen als derzeitigen Belag, dann sollten Sie eine Feuchtigkeitsblockade verlegen. Dafür lässt sich zum Beispiel eine Polyethylenfolie verwenden.

Schallschutz: Einige Hersteller integrieren bereits eine Trittschalldämmung. Ist dies bei Ihrem Produkt nicht vorhanden, sollte entweder Rippenpappe oder eine Schaumstofffolie aus Polyethylen verlegt werden. Diese erhalten sie auf Rollen, die ca. einen Meter breit sind.

Beginnen Sie an einer Wand und rollen Sie die Folie eben und gleichmäßig aus. Befestigen Sie die Bahn mit Stoßklebeband und achten Sie bei der nächsten darauf, dass keine Überlappungen entstehen.

Die richtige Richtung: In welche Richtung Sie das Laminat verlegen, hängt von der Größe des Raumes, der Blickrichtung und dem Lichteinfall ab. Empfehlenswert ist es, die Paneele parallel zum Lichteinfall zu verlegen. Ist Ihr Zimmer eher schmal, dann sollten Sie das Laminat definitiv quer zur Längsseite verlegen, um den Raum optisch zu vergrößern.

Anleitung

Klick-Laminat lässt sich schnell und einfach verlegen. Dafür benötigen Sie nur wenig Werkzeug. Abstandskeile, Stichsäge, Zollstock und ein Bleistift kommen definitiv zum Einsatz, wenn Sie Laminat verlegen. Für das Fixieren der Fußleisten werden zudem Fugenfüller sowie Hammer und Nägel gebraucht.

Laminat wird schwimmend verlegt. Das heißt, dass keine direkte Verbindung zum Untergrund besteht. Beginnen Sie in einer Ecke der Zimmers und gehen Sie dabei Reihe um Reihe vor. Das erste Paneel wird mit der Vertiefung zur Wand hin gelegt. Lassen Sie zu allen Wänden eine Bewegungsfuge von ca. 1 – 1,5 cm frei. Verwenden Sie dafür Keile als Abstandshalter, um zu verhindern, dass sich die Reihen verschieben.

Sind Sie am Ende der Reihe angelangt, messen Sie das letzte Paneel aus und schneiden dieses mit einer Stichsäge zu. Das daraus resultierende Reststück dient dann als Anfang für die nächste Reihe. Es sollte jedoch mindestens 20 cm lang sein.

Beim Klicksystem hält man die Paneele schräg von oben an. Drückt man diese nach unten, rasten sie mit einer Klemmwirkung ein. Alternativ können Sie das nächste Paneel mit einem Schlagholz und Hammer anbringen. Um eine angemessene Optik zu erzielen, sollten Sie die Reihen versetzt verlegen. Ideal ist ein Versatz von etwa 40 cm.

Die letzte Reihe muss passgenau sein. Legen Sie dafür das Paneel auf die vorletzte Reihe. Übertragen Sie die Maße bis zur Wand und beachten Sie die Bewegungsfuge. Mit diesem Vorgehen lässt sich der Großteil des Bodens mit Laminat verlegen.

Hindernisse

Schwierigkeiten treten beim Laminat verlegen erst mit Hindernissen wie Heizungen und Türen auf. Dort muss genau gemessen werden. Damit auch dort das Laminat passt, soll dieses exakt zugeschnitten werden. Dafür markieren Sie die konkrete Position des Heinzungsrohrs auf dem entsprechenden Paneel. Bohren Sie für das Rohr ein Loch in dieses. Es sollte ca. 10 mm größer sein als der Durchmesser des Rohrs. Sägen Sie seitlich durch den Querschnitt des Lochs.

Nach dem Verlegen können Sie die zwei Teile des Paneels mit Fugenleim befestigen. Tipp: Üben Sie diesen Zuschnitt vorher an einem Reststück! Zum Befüllen der Fuge zum Heizungsrohr hin wird Acryl-Fugenfüller benutzt.

Bei Türen liegt die Entscheidung bei Ihnen. Die erste Möglichkeit besteht darin, das Laminat um den Rahmen herum zu verlegen. Die andere Option ist das Kürzen des Rahmens, sodass Sie das Laminat unter dem Türstock legen. Für das Kürzen verwenden Sie eine Handsäge. Um die richtige Höhe zu erhalten, arbeiten Sie mit einem Reststück Laminat unter der Säge.

Abschluss

Haben Sie den Boden vollständig mit Laminat verlegt, dann können Sie nun die Abstandskeile herausnehmen. Schneiden Sie die überstehende Trittschallfolie ab. Abschließend sind die Fußleisten zu montieren. Diese können Sie entweder mit der Stichsäge oder auch einer Handsäge zurechtschneiden. Für die Ecken müssen Sie die Leisten im 45 Grad Winkel zusägen. Arbeiten Sie mit einer Handsäge, ist eine Gehrungslade hinzuzunehmen. Bei einer Stichsäge stellen Sie diese auf 45 Grad ein.

Zum Montieren der Fußleisten können Sie zum Beispiel Nägel verwenden. Alternativ lassen sich die Leisten aber auch kleben, verschrauben oder mit Dübeln befestigen.

Tipp: Fußleisten mit Kabelkanälen lassen unattraktiven Kabelsalat verschwinden. Nachdem die Fußleisten angebracht sind, dichten Sie die Fugen mit Fugenfüller ab. Diesen erhalten Sie in verschiedenen Farben passend zu Ihrem Fußboden.

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here