700827_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Unsere Gärten gewinnen aufgrund des ansteigenden Wohnbaus und der unsicheren Wirtschaftslage immer mehr an Bedeutung. Dem größer werdenden Wohnraumangebot stehen immer geringere Gartenflächen gegenüber, die internationale Wirtschaftssituation macht den Urlaub daheim wieder schmackhaft. Glücklich, wer einen eigenen Garten hat! Damit steigen aber auch die Anforderungen an das Kleinod, der Wunsch Nutzen und Erholung ideal miteinander zu verbinden.

Pflegeleicht! Bäume im Garten – der richtige Baum-Mix

Der Garten zum Wohlfühlen vereint mehrere Eigenschaften: Er verbindet privaten Raum mit Naturnähe, Sonnenzonen und Schatten ergänzen einander und die vorhandenen Pflanzen stehen im perfekten Verhältnis von Ästhetik und Nutzen. Der ideale Mix hierbei ist natürlich individuell unterschiedlich. Tipps zur Gestaltung sind dabei nie fehl am Platz.

Immer häufiger werden Obst tragende Pflanzen eingesetzt. Obstbäume bieten zwei augenscheinliche Vorteile: wohlschmeckende Früchte und Schatten. Groß wachsende Bäume sind zum einen pflegeleicht und werden vor allem mit Blick auf Wetter und Witterung gepflanzt. Sie sollen bei starker Hitze Schatten bieten und darüber hinaus Wind und Regen entgegenwirken. Klassisch große Obstbäume unserer Region sind Apfel, Birne, Kirsche, Zwetschge und die Mirabelle. Doch auch die kleinen Vertreter haben ihren Reiz. Hier lohnt es sich, die unterschiedlichen Arten der Kultivierung einmal näher zu betrachten.

Das Ehrenspalier – das gänzlich andere Obstgefühl

Eine sehr kreative Art, unterschiedliche Obstsorten miteinander zu kombinieren, ist der Obstspalier. Diese etwas ausgefallene Form der Obstkultivierung blickt auf eine lange Tradition und liegt heute wieder voll im Trend. Der Spalier kann zwar auch eine solitäre Stellung im Garten einnehmen, am häufigsten wird er aber als Raumteiler eingesetzt und eignet sich so ideal als Abgrenzung beispielsweise zum Nachbarn hin. Entgegen der natürlichen Wuchsform wird sein Stamm kurzgehalten und jeweils ein einzelner Trieb pro Seite verzweigt sich je nach links und rechts – das aber auf zwei bis vier Ebenen. Mit der Zeit entfaltet sich so ein Baum mit Strauchcharakter, dessen Schönheit sich kurz vor der Ernte aber auch im Herbst voll entfaltet.

Bäume im Garten: Auf den richtigen Mix kommt es an

Den Traumgarten wünscht man sich in der Regel voller Pflanzen, zugleich soll er aber pflegeleicht sein. Obstbäume liegen voll im Trend und eigenen sich hervorragend um Raumkonzepte zu verwirklichen.

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here