Hygienischer Haushalt

Im Badezimmer oder in der Küche hält man sich nicht nur regelmäßig auf, sondern es sind die Orte in der Wohnung, in denen die meisten Bakterien lauern. Spülschwamm, Kühlschrank, Lappen oder Toilette – dort befinden sich überall Keime. Wir haben ein paar Tipps für Sie, mit denen Ihnen ein hygienischer Haushalt dauerhaft gelingt.

Waschen
Wichtig ist, dass sich keine Keime in der Küche verbreiten können. Waschen Sie deshalb regelmäßig Geschirrtücher und Lappen bei mindestens 60 Grad. Dasselbe gilt für Handtücher, vor allem für Gästetücher, die von mehreren Menschen zum Abtrocknen der Hände genutzt werden. Schwämme sollten Sie ganz austauschen.

Kühlschrank
Der Kühlschrank sollte nicht zu einer Keimschleuder werden. Achten Sie darauf, wann Sie welche Lebensmittel geöffnet haben und wie lange diese sich danach halten, um zu vermeiden, dass sich Keime und Schimmel bilden können. Reinigen Sie den Kühlschrank einmal im Monat komplett.

Brettchen
Reinigen Sie Schneidebrettchen sofort nach der Verwendung, vor allem wenn diese schon viele Rillen haben. Denn in diesen können sich besonders schnell Bakterien festsetzen. Zudem sollten Sie für unterschiedliche Lebensmittel und Verwendungszwecke mehrere Schneidebrettchen nutzen.

Luftentfeuchter
Eine hohe Luftfeuchtigkeit im Badezimmer und in der Küche ist unvermeidlich. Damit einhergehende Konsequenzen können Schimmelpilze oder sich lösende Tapeten sein. Damit die Luftfeuchtigkeit kontrolliert wird, um solche Folgen zu vermeiden, können Luftentfeuchter eingesetzt werden.

Schimmel vorbeugen
Aufgrund der enormen Gesundheitsgefährdung sollten Sie versuchen, den Schimmel bestmöglich fernzuhalten, bevor dieser überhaupt entstehen und sich verbreiten kann. Das Wichtigste ist dabei, dass Sie vor allem in den Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit, also Badezimmer und Küche, Fliesen als Bodenbelag verwenden (Fliesen legen – Ein Leitfaden). Verhindern können Sie den Schimmel zudem mit Silikonfugen oder einer Fugenimprägnierung.

Küchenplatte austauschen
Nach jahrelanger Nutzung kann es bei Küchenplatten zu Rissen kommen. Diese sind ein Grund, die Küchenplatte zu erneuern. Dichten Sie Übergänge zur Spüle oder zur Wand mit Silikon ab.

Schuhe ausziehen
Wenn Sie die Schuhe in der Wohnung ausziehen, vermindern Sie das Risiko, dass noch mehr Keime in die Wohnung gelangen und sich Bakterien verbreiten können.

Bildquelle: birgitH / pixelio.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here