Dass Obstbäume einmal im Jahr zurückgeschnitten werden sollten, ist den meisten Hobbygärtnern bekannt. Nur stellt sich die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt. Während einige Gärtner darauf schwören, ihren Obstbaumschnitt gleich im Herbst nach der Ernte durchzuführen, setzen andere auf den Winterschnitt im Frühjahr.

Doch hier hält sich hartnäckig die Annahme, dass der Obstbaumschnitt bei kalten Temperaturen dem Wachstum der Früchte mehr schade als nutze. Nachfolgend lesen Sie die wichtigsten Punkte rund um den Winterschnitt.

Obstbaumschnitt: Warum überhaupt zurückschneiden?

In der Natur wachsen Obstbäume ohne Schnitt und entwickeln trotzdem schmackhafte Früchte. Warum sollte man also eigentlich regelmäßig einen Obstbaumschnitt durchführen, wenn es doch offensichtlich auch ohne ginge?

Der Obstbaumschnitt dient der Vitalität und Gesunderhaltung des Baumes. Durch das Zurückschneiden wird die aufgenommene Energie des Baumes gleichmäßig verteilt, wodurch sich große und saftige Früchte entwickeln. Gerade bei freistehenden Obstbäumen, die nie zurückgeschnitten werden, sieht man den Unterschied recht deutlich: Die Bäume tragen zwar meist eine Menge an Früchten, jedoch sind diese häufig wesentlich kleiner als die von regelmäßig geschnittenen Bäumen.

Obstbäume zurückschneiden

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Winterschnitt?

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, ein Schnitt nach der Ernte im Herbst sei der ideale Zeitpunkt für den Obstbaumschnitt, ist der Winterschnitt dem Schnitt im Herbst vorzuziehen. Eine Ausnahme bilden Pfirsich und die Süßkirsche. Einzig diese beiden Obstbäume sollten direkt nach der Ernte zurückgeschnitten werden. Bei allen anderen Obstbäumen regt der Schnitt im Herbst den Baum zum verstärkten Wachstum an, was im Frühjahr die Fruchtbildung behindert.

Der ideale Zeitpunkt für den Winterschnitt sind die Monate Februar und März. Doch nicht einzig der Monat entscheidet den passenden Termin. Ein Tag für den Winterschnitt sollte möglichst schnee- und auch frostfrei sein. Der Winterschnitt ist bei bis zu minus fünf Grad Celsius ohne weiteres möglich. Bei Temperaturen darunter könnte der Baum beschädigt werden, weil gefrorene Äste beim Schneiden mehr splittern als gerade und glatt abgeschnitten zu werden.

Wie Sie Ihre Obstbäume so zurückschneiden, dass Sie im Herbst große und saftige Früchte ernten können, lesen Sie im nächsten Artikel „Obstbaumschnitt: Die richtige Schnitttechnik“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here